Zahnschmuck

Zahnschmuck

Als Zahnschmuck bezeichnet man modische Zahnverzierungen. Diese können als Grills, Dazzler oder Twinkles angebracht werden. Brillies oder Twinkles bestehen aus Rubinen, Edelsteinimitationen (Strass) oder Diamanten. Dazzler bestehen aus verzierter Goldfolie und Grills aus Platin, Gold oder Silber.

 

Wie wird der Zahnschmuck befestigt?

Ähnlich der Brackets aus der Kieferorthopädie werden Dazzler und Twinkles durch das Aufrauen des Zahnschmelzes und der Verwendung von Kompositharz auf den Zahn aufgebracht. Der Zahnschmelz wird dabei mit einer Säure Ätztechnik aufgeraut, das Aufkleben nennt man Bonding. Wird der Zahnschmuck nicht mehr gewünscht, kann er ohne Schäden am Zahn wieder entfernt werden. Hierzu ist es jedoch wichtig, dass das Aufbringen und Entfernen von einem Fachmann durchgeführt wird. In den meisten Fällen übernimmt dies ein Zahnarzt. Grills werden durch Abformung hergestellte und ebenfalls in den Zahn eingegliedert. Für gute Grills ist ein aufwendiges Herstellungsverfahren nötig. Dabei wird der Grill dem individuellen Zahnprofil angepasst und auf die vorhandenen Zähne geschoben. Dauerhaftes Tragen eines Grills kann jedoch zu Zahnschäden führen, denn unter dem Grill können sich Bakterien einnisten. Billigware kann zudem Metall-Allergien auslösen.

 

 

Wie lange hält der Zahnschmuck und was kostet dies?

Die Haltbarkeit der Twinkles oder Dazzler wird auf ein bis zwei Jahre geschätzt. Grills sind nur für einen kurzzeitigen Einsatz zu empfehlen. Die Kosten des Zahnschmucks differenzieren nach Zahnarztpraxis und Herstellungsverfahren sowie nach dem verwendeten Material. Schmuck aus Zirkon-Steinchen kostet z. B. 40 bis 60 Euro inklusive Einsatz des Zahnschmucks.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

19 − 16 =