Cubano-Ink_01

 

Tattoom stellt euch in regelmäßigen Abständen Interviews mit bekannten Tattoo Künstlern vor, die euch einen kleinen Einblick in Ihre Motivation und Kunst geben. Für uns ist es immer wieder schön zu erfahren aus welch verschiedenen Richtungen die diversen Tätowierer kommen und freuen uns immer über weitere Hinweise. Tattom wünscht viel Spaß beim lesen.

 

 

 

F: Stell Dich uns doch kurz vor:

A: Hi,

mein Name ist Marco ich komme aus der schönen Voralpenmetropole München, meine Freunde nennen mich meistens Jarry, ist mir auch lieber 😉 Ich bin 22 Jahre jung und momentan seit ca 2 Jahren professioneller Tätowierer.

 

F: Wie bist Du damals zum professionellen Tätowieren gekommen?

 

A: Nachdem ich meinen Abschluss in Kunst gemacht habe und danach eine eher unglückliche Lehre abgeschlossen, habe ich mich dazu entschlossen wieder zur Kunst zurück zu gehen. Ich war bereits selbst tätowiert und nach diversen Praktika hat es dann endlich auch hingehauen…

 

 

Cubano-Ink_02 Cubano-Ink_03

 

 

 

F: Beschreibe doch kurz Deinen bevorzugten Stil:

A: Am liebsten ist mir die Schwarz-Weiß Realistik. Allerdings machen schöne bunte New Schools genau so viel Spaß.

 

F: Was war Deine allererste Berührung mit dem Thema Tattoos?

A: Solang ich denken kann war mein Onkel schon relativ stark tätowiert, das hat mich als kleines Kind schon immer fasziniert.

 

F: Welchen künstlerischen Background hast Du?

A: 7 Jahre aktiv Kunst auf der Schule und privat auch quasi immer am Zeichnen.

 

Cubano-Ink_04

 

 

F: Wie gehst Du beim Erarbeiten Deiner Motive vor?

A: Eigentlich relativ simpel, das meiste kommt direkt aus dem Kopf aufs Blatt oder je nach dem auch direkt freehand auf die Haut. Das Wichtigste ist das man seinem Stil treu bleibt und nicht versucht andere Künstler zu kopieren.

 

F: Woher kommen Deine Inspirationen?

A: Ich bin viel unterwegs und egal ob ich gerade mit meinen Freunden feiern bin oder mit meiner Freundin durch Städte reise, finde ich überall, immer wieder Anregungen und Inspiration für meine Arbeiten.

 

F: Wie sieht ein durchschnittlicher Arbeitstag bei Dir/ Euch aus?

A: Nun da kommen wir jetz vielleicht wieder auf das „fauler-Tätowierer“ Cliché 😉 Ich bin meistens gegen 11 im Laden um nochmal den Boden zu wischen und alles für den Arbeitstag vorzubereiten. Um 12 gehts bei uns los mit meistens 2 – 4 Kunden am Tag. Alles relativ gemütlich, ein modernes Studio eben.

 

 

 

Cubano-Ink_05

 

 

 

F: Künstler die dich beeindruckt oder beeinflusst haben?

A: Ich bin ein sehr großer Fan der Arbeiten von Tommy Lee Wendtner, es beeindruckt mich wie grandios er aus relativ unscheinbaren freehand skizzen immer die Aufwändigsten Monster zaubert.

 

F: Etwas was Du der Welt schon immer mitteilen wolltest?

A: Ich hätte gerne das auch der letzte Mensch versteht das ein Tattoo nichts über persönlichkeit aussagt und mir irgendwann ein Bänker mit einem tätowierten Hals lächelnd die Hand schüttelt.

 

Cubano-Ink_06

 

 

Kontakt:

Cubano Ink Tattoo München

Maria – Wimmer – Straße 3

81739 München

info@cubano-ink.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

zwei × fünf =